Technik News
Kühlschrank offen

Wenn der Kühlschrank brummt

3 Tipps für schnelle Hilfe wenn der Kühlschrank streikt:

Es brummt und brubbelt und grummelt– unsere Kühlschränke machen so manch ein Geräusch, welches uns sehr wundert und uns dazu bringt, erstaunt in der Küche umher zu blicken. Und auch wenn wir die wundersamen Töne langsam kennen und uns daran gewöhnen, können sie auch Hinweis dafür sein, dass etwas nicht ganz rund mit unserem Kühlschrank läuft. Doch was kann man tun, bemerkt man einen Defekt am Kühlschrank und weiß nicht, woher dieser stammt? Man könnte mögliche Ursachen bestimmen und diese, soweit es geht, auf den Grund gehen, denn nicht immer kann ein Reparaturdienst sofort zur Stelle sein.

Laute Töne

Dass ein Kühlschrank, nachdem er geöffnet war, ein bis 2 Minuten nach dem Schließen brummt ist ganz normal. Das kommt daher, dass das Aggregat die normale Kühlschranktemperatur wieder herstellen muss und das erfordert Anstrengung. Doch oft passiert es auch, dass das Aggregat auch ohne eine zeitnahen Öffnung der Tür anspringt und vor sich hin brummt. Grund dafür ist oft eine undichte Stelle am Kühlschrank, denn wenn Kälte ständig austritt, muss das Aggregat immer wieder Neue produzieren. In den meisten Fällen befindet sich die undichte Stelle in der Kühlschranktür, denn da fällt diese wegen der Gummiabdichtung nicht auf und bleibt deshalb meist unbemerkt.

1. Tipp: Taschenlampen Trick

Sollte eine undichte Tür das Problem sein, lässt sich das ganz einfach überprüfen. Einfach eine eingeschaltete Taschenlampe in den Kühlschrank legen und die Kühlschranktür schließen. Überprüfen Sie anschließend, mit ausgeschaltetem Raumlicht, ob sie einen Schein der Taschenlampe von außen erkennen können. Wenn dies der Fall ist, liegt das Problem an einem undichten Dichtungsgummi. Diesen können Sie schnell und unkompliziert selber auswechseln und im Handumdrehen wird Ihr Kühlschrank wieder leise wie eine Maus sein.

Reparatur

2. Tipp: Abgetaut

Sollte Ihr „Geräusch-Problem“ des Kühlschrankes nicht an einem undichten Gummi gelegen haben, kann es auch an einer zu starken Vereisung des Gefrierfachs liegen. Es ist zwar unbequem und nervig, doch meist bleibt einem dann nichts anderes übrig, als den Kühlschrank, sowie das Gefrierfach abzutauen, dann zu reinigen, das Eis zu entfernen und dann von neuem einzuräumen. Meist kann man solche kleinen defekt ganz einfach selbst reparieren und braucht dafür keinen Reparaturdienst oder Kundendienst. Oft kauft man sich schnell einen neuen Kühlschrank, ohne sich vorher über eine mögliche Reparatur oder einen Kostenvoranschlag informiert zu haben.

3. Tipp: Der richtige Stand

Manchmal kommt es auch vor, dass Ihr Kühlschrank ein lautes Brummen von sich gibt, aber kein Defekt damit verbunden ist. Grund für das störende Summen ist eine ungünstige Platzierung von Ihren Lebensmitteln im Schrank und ein schiefer Stand Ihres Kühlschrankes. Durch die Bewegungen des Gerätes schlagen Flaschen und Lebensmittel mit harten Verpackungen aneinander und erzeugen somit ein regelmäßiges Geräusch. Stellen sie einfach Lebensmittel mit robusten Verpackungen weiter auseinander und überprüfen sie, ob das Geräusch weiterhin auftritt. Manchmal steht der Kühlschrank auch zu dicht an der Wand, sodass dieser leicht dagegen drückt und somit ein leichtes Brummen entsteht. Nicht wegen jeder kleinsten Störung muss also ein Reparaturdienst gerufen werden. Viele Haushaltsgeräte kann man auch selbst reparieren, man muss nur wissen wie. Sollte dann doch ein größerer Defekt auftreten, einfach “Kühlschrank Reparatur Berlin” googlen und schon haben Sie die Qual der Wahl aus einer Menge Reparatudiensten.

 

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?